Hamburg in Danger – Freddy Shoots Art

Im Februar 2010 hat die Berliner Pop Art Künstlerin Freddy Reitz im Hamburger stilwerk ausgestellt.
Vom 04. bis zum 21. Februar waren ausgewählte Exponate der Künstlerin im 4. Stockwerk des stilwerks, Hamburg zu sehen.
Freddy Reitz, die selbst acht Jahre in Hamburg gelebt hat, präsentierte bereits zum zweiten Mal ihre Kunst in der Hansestadt.

Die Ausstellung läuft unter dem Titel „Hamburg in Danger – Freddy shoots Art“. Der etwas martialische Titel ist bewusst gewählt, da eine Auswahl an Bildern ausgestellt wird, die sich mit dem Thema „peace and riot in east and west“ beschäftigt. Zentrales Thema bei Freddy Reitz‘ Arbeiten ist immer wieder die Beziehung der USA zu Deutschland vor, während und nach der Zeit der geteilten Republik.

Es geht um Macht und um Einfluss.
Wie weit reicht die „heavy hand of politics“?
Was entscheiden wir eigentlich selbst?
Konsumterror und Medienwahn vs. Wohlstandgesellschaft und freie Meinung?

POWER
is the gun in my head!
not in my hand…
from DDR to the land of the free…
FREI?
Wir sind niemals frei…
that´s the fucking reality!

Related Posts

Leave a Comment